Kapregion und Gardenroute (Superior)

Von Kapstadt bis Kapstadt

Von Kapstadt bis Kapstadt geht diese Rundreise und zeigt Ihnen dabei die große Vielfalt der Kapregion. Sie übernachten in ausgewählten hochwertigen Unterkünften. Ihr Vorteil: Sie profitieren von vielfältigen Flugangeboten nach Kapstadt und sparen außerdem den Einwegzuschlag beim Mietwagen.

Nach Ihrer Ankunft führt Sie Ihre Route zunächst entlang der Küste in die raue Overbergregion. Auf diese folgt die liebliche Gardenroute. Neben den fünf großen sehen Sie dann im Addo Elephant-Nationalpark mit ein wenig Glück auch viele kleinere afrikanische Wildtiere. Durch die karge Landschaft der Halbwüste der Karoo geht es wieder zurück Richtung Kap. Dort kommen Sie zunächst in den Genuss von Südafrikas feinen Rebsorten bevor Sie zurück am Ausgangspunkt die die lebendige Metropole erkunden

Höhepunkte: Addo Elephant-Nationalpark | Die Kleine Karoo | Gardenroute | Kapstadt | Kapweinland | Overberg | Kap Agulhas | Kap der Guten Hoffnung | Route 62 | Tafelberg | Tsitsikamma Coastal National Park

Reiseverlauf auf einer Karte anzeigen

Ideale Reisezeit: September bis April


Reise-Info kompakt

Route Kapstadt – Overberg – Gardenroute – Addo Elephant-Nationalpark – Kleine Karoo – Kapweinland - Kapstadt
Routenlänge ca. 1900 km
Reisedauer 16 Tage
Reiseart Reisevorschlag für eine Mietwagenrundreise

Reiseverlauf

  • Tag 01

     

     

    Abreise in Deutschland 

    [+]

    Die Flugpreise schwanken je nach Auslastung der einzelnen Flüge recht stark. Deshalb machen wir für die Anreise immer ein separates Angebot. Nur so können wir auch aktuelle Sonderangebote berücksichtigen.

    Unterkunft:

    Nachtflug

  • Tag 02

     

     

    Willkommen in Südafrika 

    [+]
    Kapstadt Flughafen - Walker Bay (ca. 150km)

    Kapstadt ist nicht nur die älteste, sondern auch die schönste Stadt Südafrikas. Heute aber lassen Sie die multikultrelle Metropole erst einmal hinter sich und fahren über den Clarendence Drive entlang der Küste in die ruhigere Overbergregion. Auf dieser landschaftlich beeindruckenden Küstenstraße bieten sich Ihnen immer wieder schöne Ausblicke auf die Kaphalbinsel.

    Sehenswert:

    Overberg

    Unterkunft:

    Whalesong Lodge
    Standard Room (small seaview balcony)
    (Übernachtung, Frühstück)

    Der Gesang der Wale

    Das intime Gästehaus mit nur 5 Zimmern liegt direkt an der Küste bei Gansbaai, mit Blick über die malerische Walker Bay, die bekannt ist für die hervorragenden Möglichkeiten zur Walbeobachtung (ca. Juni bis November).

    Die vier Standardzimmer sind modern eingerichtet und verfügen teilweise über einen kleinen Balkon mit seitlichem Blick aufs Meer. Sie möchten sich etwas besonderes gönnen? Dann empfehlen wir die Suite: Durch die großen Panoramafenster können Sie hier gleich vom Bett oder aus der großen Badewanne Ausschau nach den Walen halten.

  • Tag 03

     

     

    Die Küste der Wale 

    [+]

    Neben der klassischen Walbeobachtung (Juni - Oktober) bietet die Region eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten.

    Die Strände der Walker Bay laden ein zu ausgiebigen Spaziergängen. Bei einer Bootstour können Sie die Landschaft aus einer anderen Perspektive erleben; und ganz Mutige dabei beim Käfigtauchen mit dem weißen Hai auf Tuchfühlung gehen.

    Alternativ ist auch ein Ausflug durch die markante Landschaft am Atlantik bis hin zum südlichsten Punkt des Kontinents, dem Kap Aghulhas, empfehlenswert. Abseits der Küste sind zudem verschiedenen Weingüter und kleine, abgelegene Dörfer einen Besuch wert.

    Sehenswert:

    Kap Agulhas

    Unterkunft:

    Whalesong Lodge
    Standard Room (small seaview balcony)
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 04

     

     

    Zur Gardenroute 

    [+]
    Walker Bay – Gardenroute (ca. 400km)

    Heute fahren Sie zur so genannten Gardenroute, wo Sie mit der mediterranen Küstenlandschaft eine weitere Facette der vielfältigen Vegetation Südafrikas kennen lernen. Unterwegs lohnt sich ein Zwischenstopp in Swellendam, der drittältesten südafrikanischen Stadt und Mossel Bay.

    Unterkunft:

    Christiana Lodge
    Superior Room with Balcony or Deck
    (Übernachtung, Frühstück)

    Christiana Lodge liegt in Solar Beach einem Vorort von Plettenberg Bay, unweit des Robberg Naturreservats. Den weiten Sandstrand des Robberg Beach erreichen Sie zu Fuß in wenigen Minuten.

    Die Lodge ist großzügig und modern eingerichtet. Weitläufige Außendecks und der schön angelegte Garten mir Pool bieten viel Raum für Ruhe und Entspannung. Auf Anfrage wird für Sie gerne ein traditionelles Karoo-Abendessen zubereitet. Bitte geben Sie dafür einen Tag vorher Bescheid. In und um Plettenberg Bay gibt es aber auch eine große Auswahl hervorragender Restaurants.

  • Tag 05

     

     

    Südafrikas grüne Küste 

    [+]

    Die mediterrane Küstenlandschaft der Gardenroute lädt ein zu vielerlei sportlichen Aktivitäten. Ob zu Land, in einem der zahlreichen Nationalparks oder zu Wasser, entlang der weiten, halbmondförmigen Buchten am Indischen Ozean ist dabei ganz Ihnen überlassen.

    Sehenswert:

    Gardenroute

    Unterkunft:

    Christiana Lodge
    Superior Room with Balcony or Deck
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 06

     

     

    Durch den Urwald 

    [+]
    Gardenroute – Tsitsikamma Nationalpark - Addo (ca. 330km)

    Mit der Fahrt in den Tsitsikamma Nationalpark tauchen Sie ein in eine immergrüne Urwaldlandschaft mit gigantischen Bäumen, tiefen Schluchten und geräuschvoll sprudelnden Wasserfällen und Flüssen, die direkt ins Meer fließen. Erleben Sie dieses einmalige Landschaftsbild am besten bei einer kleinen Wanderung entlang und über den Storms River.

    Im Anschluss fahren Sie weiter in Richtung Addo Elephant-Nationalpark, wo Sie die die beeindruckende Tierwelt Südafrikas samt der Big 5 kennen lernen. Der Begriff wurde übrigens von Großwildjägern eingeführt und richtet sich nicht wie zu erwarten nach der Körpergröße der Tiere, sondern nach Schwierigkeit und Gefährlichkeit sie zu bejagen.

    Sehenswert:

    Tsitsikamma Coastal National Park

    Unterkunft:

    Elephant House
    Colonial Room
    (Übernachtung, Frühstück)

    Klassische Safari Lodge

    Diese Safari Lodge beim Addo Elephant-Park bietet klassischen Komfort und Luxus. Mit seiner Einrichtung erinnert das Haus an eine längst vergangene Zeit! Persische Teppiche, ausgewählte Möbel und viele afrikanische Kunstgegenstände versetzen die Gäste ein wenig in die Kolonialgeschichte zurück. Die Zimmer sind zudem sehr geräumig.

    Die Lodge liegt nur wenige Minuten vom Addo Elephant-Nationalpark entfernt. Als Alternative zur Rundfahrt mit dem eigenen Mietwagen können im Elephant House eine Reihe von interessanten Touren gebucht werden (optional). Darunter natürlich Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug. Unter fachkundiger Führung durch ausgebildete Ranger geht es durch den Addo-Elephant-Park oder die angrenzenden privaten Wildreservate. Aber auch Ausflüge nach Port Elizabeth oder zu den Stränden und Golfplätzen der Region sind möglich.

  • Tag 07

     

     

    Im Reich der Elefanten 

    [+]

    Erkunden Sie heute bei einer ausgedehnten Wildbeobachtungsfahrt im eigenen Mietwagen das Land der grauen Giganten. Neben rund 600 Exemplaren des weltgrößten Säugetiers und den restlichen 'Big 4' sind im Nationalpark auch viele andere afrikanischen Wildtiere heimisch. Sie können entweder mit dem eigenen Mietwagen auf die Pirsch gehen oder vor Ort eine geführte Pirschfahrt im offenen Safari-Fahrzeug buchen (optional).

    Falls Sie die afrikanische Tierwelt intensiver erleben möchten, empfehlen wir Ihnen einen alternativen oder zusätzlichen Aufenthalt in einem der nahe des 'Addo' gelegenen privaten Wildreservaten. Bei geführten Pirschfahrten im offenen Safari-Fahrzeug erklärt Ihnen Ihr Ranger (englischsprachig) alles Wissenswerte über Flora und Fauna. Wir machen Ihnen gerne einen Vorschlag.

    Sehenswert:

    Addo Elephant-Nationalpark

    Unterkunft:

    Elephant House
    Colonial Room
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 08

     

     

    Durch die Karoo 

    [+]
    Addo – Oudtshoorn (ca. 490km)

    Von heute an geht es zurück Richtung Kapstadt. In der kargen Halbwüste der Karoo im Landesinneren erleben Sie mit weiten Ebenen und sich im Hintergrund majestätisch auftürmenden Bergen ein komplett anderes Landschaftsbild. Das Gebiet ist touristisch wenig erschlossen und bringt Ihnen so eine sehr ursprüngliche und ruhige Seite des Landes näher.

    Unterkunft:

    De Denne Country Guest House
    (Übernachtung, Frühstück)

    Farmhaus mit Charme

    Diese gemütliche Gästefarm, mit einem Haupthaus im kapholländischen Stil, befindet sich in ruhiger Lage auf einer aktiven Straußenfarm. Aus dem schönen Garten bieten sich Ausblicke auf das Olifants River-Tal sowie die Swartberge. Die gemütlichen Zimmer im alten, restaurierten Farmhaus verfügen über viel Charme. Zudem gibt es Cottages, die über eine Lounge und eine private Veranda verfügen.

  • Tag 09

     

     

    Kleine Karoo 

    [+]

    Heute haben Sie Zeit für den Besuch der Tropfsteinhöhlen oder einer der vielen Straußenfarmen, wo Sie alles Wissenswerte über den größten Vogel der Welt erfahren.

    Schön ist bei gutem Wetter auch ein Ausflug in das Hinterland über den beeindruckenden Swartbergpass. Bis auf 1.586 Höhenmeter windet sich die Sandstraße durch die raue Berglandschaft.

    Sehenswert:

    Die Kleine Karoo

    Unterkunft:

    De Denne Country Guest House
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 10

     

     

    Route 62 

    [+]
    Oudtshoorn - Route 62 - Robertson (ca. 280km)

    Auf der Route 62, der weltlängsten Weinroute, geht es heute weiter durch die kleine Karoo. Spätestens beim Zwischenstopp in der Kultkneipe "Ronnies Sex Shop" kommt ein wenig amerikanische Road-Trip Stimmung à la Route 66 auf. Bei Robertson erreichen Sie die Ausläufer des Kapweinlandes. Sie übernachten auf einem Weingut.

    Alternativer Reiseverlauf: Wenn Sie möchten, können Sie diese Zwischenübernachtung auch übergehen und heute direkt weiter bis in das Kapweinland fahren und dort zwei Nächte verbringen. So haben Sie mehr Zeit für ausgiebige Ausflüge in diesem Teil der Weinregion.

    Sehenswert:

    Route 62

    Unterkunft:

    Fraai Uitzicht 1798
    Superior Garden Suite
    (Übernachtung, Frühstück)

    Die im typisch kapholländischen Stil erbaute historische Gäste- und Weinfarm liegt am Fuße der Langeberg-Berge, im Herzen des Robertson-Tals, mit einer wunderschönen Aussicht auf einen Bambuswald und auf Eichenbäume, die über 100 Jahre alt sind.

    Die 10 Zimmer und Cottages sind freundlich und gemütlich eingerichtet und haben alle ein angrenzendes Badezimmer, eine kleine Bar, Kaffee/Tee-Zubereitungsmöglichkeit und Heizung. Einige haben einen Kamin oder eine Lounge/Küchennische. Die Cottages haben alle einen Ausblick, entweder auf Weinfelder, die Sonderend-Berge oder die Obstgärten.

    Genießen Sie eine hervorragende Küche im ländlich eingerichteten Restaurant. Das Restaurant ist von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Von Juni bis August ist das Restaurant geschlossen.

  • Tag 11

     

     

    Im Herzen des Weinlandes 

    [+]
    Robertson – Kapweinland (ca. 160km)

    Durch versteckte Täler und über hohe Pässe mit grandiosem Ausblick führt der Weg heute tiefer hinein in das Kerngebiet des Kapweinlandes.

    Bei einer geführten Weinkellertour inklusive Weinprobe, die von Ihrer Unterkunft angeboten wird, erfahren Sie weshalb die Region oftmals auch "das Paradies für Genießer" genannt wird (optional).

    Sehenswert:

    Kapweinland

    Unterkunft:

    L'Avenir Wine Estate Guest House
    Platinum Room
    (Übernachtung, Frühstück)

    In den Weinfeldern

    Die L'Avenir Country Lodge ist eingebettet in ein aktives Weingut. Am Fuße der Simonsberge gelegen, nur ca 5km außerhalb der historischen Stadt Stellenbosch, bietet sich Ihnen eine wunderbare Aussicht auf das umliegende Weinabbaugebiet. Bei einer Verköstigung im hauseignenen Weinkeller verrät Ihnen der Kellermeister gerne mehr über die edlen Rebsorten (optional).

    Die stilvoll individuell gestalteten Zimmer verfügen über Fußbodenheizung und Klimaanlage. Entspannung finden Sie in der gemütlichen Lounge oder im schön angelegten Garten des Landhauses, in dem sich auch ein Swimmingpool befindet.

  • Tag 12

     

     

    Zurück nach Kapstadt 

    [+]
    Kapweinland - Kapstadt (ca. 60km)

    Und so schließt sich der Kreis: Zurück am Ausgangspunkt haben Sie nachmittags Zeit sich einen ersten Eindruck der Metropole am Kap zu verschaffen. Es bietet sich ein Besuch der V&A Waterfront an, wo oft Veranstaltungen und Konzerte statt finden. Ein Ausflug nach Robben Island, der ehemaligen Gefängnisinsel, gibt Einblicke in die Geschichte des Landes. Es empfiehlt sich hier online im Voraus Karten zu reservieren.

    Sehenswert:

    Kapstadt

    Unterkunft:

    Four Rosmead Boutique Guesthouse
    Deluxe Rooms
    (Übernachtung, Frühstück)

    Bereits im Jahre 1903 erbaut, ist Four Rosmead heute ein klassisches Gästehaus mit einer reichen Geschichte. Das stilvolle Interieur wird mit original südafrikanischer Kunst bereichert. Die Unterkunft besteht aus acht Zimmern, einige davon mit einem Kamin, einem eigenen Garten, Balkon oder Innenhof. Zur Erholung können Sie sich im schönen Garten oder auf der Terrasse mit Blick auf das Pool-Deck entspannen. Die herzliche Gastfreundschaft und ein reichhaltiges Frühstück werden zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

  • Tag 13

     

     

    Kap der Guten Hoffnung 

    [+]

    Neben den Sehenswürdigkeiten der Stadt und der Fahrt oder Wanderung auf den Tafelberg gehört zu den Pflichtterminen eines Kapstadtbesuchs auch ein Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Entlang der Strecke laden viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Pinguine am Boulders Beach, zum Zwischenstopp ein.

    Sehenswert:

    Kap der Guten Hoffnung

    Unterkunft:

    Four Rosmead Boutique Guesthouse
    Deluxe Rooms
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 14

     

     

    Metropole am Kap 

    [+]

    Ein weiterer Tag die Besonderheiten der Metropole am Kap genauer zu erkunden und die letzte Chance für einen Besuch auf dem Tafelberg. Eine Alternative zur Fahrt mit der Seilbahn ist eine geführte Wanderung auf den Gipfel. Spätestens beim Blick auf die Stadt und das sich davor ausbreitende tiefblaue Meer ist jegliche Anstrengung vergessen.

    Sehenswert:

    Tafelberg

    Unterkunft:

    Four Rosmead Boutique Guesthouse
    Deluxe Rooms
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 15

     

     

    Abschied von Afrika 

    [+]
    Kapstadt - Flughafen Kapstadt (ca. 30km)

    Heute Vormittag haben Sie noch einmal Zeit letzte Eindrücke der Kapregion zu sammeln bevor es Abschied nehmen heißt. Mit der Fahrt zum Flughafen und Ihrem Heimflug nach Deutschland endet Ihre Südafrikareise. Vielleicht bleibt es ja nicht die letzte....

    Unterkunft:

    Nachtflug

  • Tag 16

     

     

    Ankunft in Deutschland 

    [+]

Die vorgeschlagene Route dient als erste Anregung und kann ganz auf Ihre Vorstellungen und Wünsche angepasst werden. Wir machen Ihnen gern ein individuelles Angebot!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Übernachtungen und Verpflegung laut Programm

  • Übernachtungs- und Touristensteuern.

Nicht eingeschlossen:

  • Anreise nach Südafrika

  • Mietwagen

  • Eintrittsgelder und Aktivitäten wenn nicht speziell erwähnt

  • Die nicht erwähnten Mahlzeiten

  • Ausgaben persönlicher Art wie Getränke, Telefonate und Trinkgelder

Reisepreise

Gültig von
01.11.2016 - 30.04.2017 € 1.144,00 pro Person im Doppelzimmer
01.05.2017 - 31.08.2017 € 984,00 pro Person im Doppelzimmer
01.09.2017 - 15.12.2017 € 1.224,00 pro Person im Doppelzimmer

Weitere Preise auf Anfrage.

Reisehinweise

  • Für Inhaber deutscher Reisepässe ist bei Urlaubsreisen kein Visum für Südafrika erforderlich. Der Pass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und über zwei komplett freie Seiten verfügen

  • Bitte beachten Sie die Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie die Sicherheitshinweise

  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslands- bzw. Reisekrankenversicherung.

 

Fragen
beantworten wir sehr gern persönlich
& direkt

Telefon:
0228/
65 29 29

E-Mail:
info@
dsar.de