Namibia kompakt & exklusiv

Reisevorschlag für eine privat geführte Rundreise

Wenn Sie nur kurz Zeit haben, dieses atemberaubende Land zu bereisen, ist die Namibia kompakt & exklusiv für Sie! Erleben Sie einen Teil der Reise als Flugsafari und genießen Sie die einmalige Aussicht über die Dünen des Sossusvlei. Ihr ganz persönlicher Reiseleiter zeigt Ihnen ab Swakopmund außerdem die beeindruckende Tierwelt Afrikas und führt Sie auf die Spuren der deutschen Kolonialgeschichte.

Höhepunkte: Etosha-Nationalpark | Swakopmund | Twyfelfontein | Vingerklip | Windhoek

Reiseverlauf auf einer Karte anzeigen

Ideale Reisezeit: April bis Oktober


Reise-Info kompakt

Route Windhoek - NamibRand Naturschutzgebiet - Swakopmund - Twyfelfontein - Vingerklip - Etosha Nationalpark - Okonjima - Windhoek
Routenlänge ca. 1600 km
Reisedauer 12 Tage
Reiseart Privat geführte Rundreise/Flugsafari

Reiseverlauf

  • Tag 01

     

     

    Willkommen in Namibia! 

    [+]
    Flughafen Windhoek - GocheGanas Naturreservat (ca. 85km)

    Ein organisierter Shuttle-Service bringt Sie vom internationalen Flughafen zu Ihrer Unterkunft. Etwa 29 km südöstlich der Hauptstadt, auf einem Hügelplateau mit atemberaubender Aussicht auf die spektakuläre Landschaft liegt Gocheganas. Dort können Sie sich vom Nachtflug erholen. Nutzen Sie die angebotenen Wellness-Programme oder nehmen Sie an einer Rundfahrt im Naturreservat teil (optional).

    Unterkunft:

    Gocheganas Nature Reserve
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Das Gocheganas Nature Reserve and Wellness Village befindet sich ± 30 km südöstlich von Windhoek und bietet sich zur Erholung nach dem Flug oder nach einer Namibiarundreise an. Auf einem der Hügel in der Umgebung Windhoeks erbaut, bietet die Lodge von etwa 1850 m ü. d. M. einen wunderbaren Blick auf das umliegende, private Naturschutzgebiet.

  • Tag 02

     

     

    Magie der Farben 

    [+]
    Flugdauer: 1h 20min

    Transfer zum lokalen Eros-Flughafen in der Stadt. Ein Charter-Flug bringt Sie zum Namib Rand Naturschutzgebiet im Südwesten Namibias.

    Das Naturreservat ist mit 172.000 ha eines der größten privaten Naturschutzgebiete in Afrika. Es liegt ca. 60 km südlich des Sesriem-Canyons und erstreckt sich entlang der Ostgrenze des Namib Naukluft Parks. Der Park mit seinen Dünen, Bergen und Kalkebenen ist die Heimat für Hartmann Bergzebras, Kuhantilopen, Springböcke, Gemsböcke, Leoparden, Giraffen, Tüpfelhyänen und Löffelhunde neben etwa 120 Vogelarten.

    Hier verbringen Sie zwei Tage in einer luxuriösen Lodge. Ein blauer Himmel, purpurrote Bergketten und endlose Ebenen erschaffen im Herzen des Namib Rand Naturreservates ein lebendiges Farb- und Formenspektakel.

    Unterkunft:

    Wolwedans Dunes Lodge
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Lodge in den Dünen

    Die Wolwedans Dunes Lodge liegt einmalig schön auf einer der riesigen roten Sterndünen des NamibRand Nature Reserves. Das Hauptgebäude und die Chalets sind aus Holz auf Stelzen erbaut. Die rustikale Bauweise ermöglicht es, die Wüste pur zu erleben ohne jedoch den Extremen unmittelbar ausgeliefert zu sein. Die Ausflüge durch das Reservat führen durch grasbewachsene Flächen und aprikotfarbene Dünengürtel, die sich mit Gebirgsketten abwechseln.

  • Tag 03

     

     

    Wolwedans Dune Lodge 

    [+]

    Am frühen Morgen wird wieder eine Exkursion auf dem 185.000 ha großen Naturschutzgebiet angeboten, unter Leitung von sehr gut ausgebildeten Naturschützern (englischsprachig), die Ihnen die Schönheit der Wüste und die Vielfalt von Flora und Fauna auf wunderbare Weise vermitteln. Am Nachmittag wird nochmal eine Aktivität, entweder eine Wanderung oder eine Fahrt im offenen Geländefahrzeug unternommen. Auf Anfrage kann eine Heißluftballonfahrt organisiert werden (fakultativ).

    Unterkunft:

    Wolwedans Dunes Lodge
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 04

     

     

    Überleben in der Wüste 

    [+]
    Flugdauer: 1h 25min

    Nach einer weiteren morgendlichen Aktivität werden Sie mit dem Charter-Flug in nördlicher Richtung an die Küste nach Swakopmund geflogen, ein schmuckes Küstenstädtchen direkt am Atlantik, wo Sie viele Relikte deutscher Kolonialgeschichte entdecken können.

    Unterkunft:

    Villa Margherita
    (Übernachtung, Frühstück)

    Villa Margherita befindet sich in einem historischen Gebäude nahe dem Stadtkern Swakopmunds. Zur Ausstattung der acht Zimmer gehören u. a. TV, Telefon und Fön. Hier wird Wert auf persönliche Betreuung gelegt. In dem Gebäude befindet sich außerdem das Restaurant „Il Tulipano“ (nur auf Vorreservierung).

  • Tag 05

     

     

    Stadt, Sand, Fluss 

    [+]

    Heute nehmen Sie an einer Katamaranfahrt in der Bucht von Walvis Bay teil. Diese führt Sie zu den Austernbänken, wo Namibias eigene Austern angebaut werden, bis hin zu einer Robbenkolonie auf Pelican Point. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Wale und Delfine, die sich gerne um das Boot herum tummeln. Zur Stärkung werden frische Austern und andere kleine Köstlichkeiten angeboten.

    Der Nachmittag steht wiederum zur freien Verfügung. Genießen Sie den Charme von Swakopmund, spazieren Sie entlang des Strandpromenade, besuchen das Museum, buchen eine Township Tour oder fahren Sie mit einem Quad-Bike in die Dünen (optional).

    Sehenswert:

    Swakopmund

    Unterkunft:

    Villa Margherita
    (Übernachtung, Frühstück)

  • Tag 06

     

     

    Das Erbe der Buschmänner 

    [+]
    Swakopmund - Damaraland (ca. 350km)

    Ihr deutschsprachiger Reiseleiter trifft Sie nach dem Frühstück beim Gästehaus. Heute fahren Sie entlang der Küstenstraße über Henties Bay in das Damaraland, vorbei am höchsten Bergmassiv Namibias, dem Brandberg, bis nach Twyfelfontein. Besichtigung der prähistorischen Felsgravuren unter Führung eines lokalen Guides. In der Umgebung wurden über 2.500 Felsgravuren und einige Felsmalereien auf glatten Felsplatten aus Sandstein gefunden. Twyfelfontein wurde 2007 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

    Sehenswert:

    Twyfelfontein

    Unterkunft:

    Mowani Mountain Camp
    Superior View Room
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Das Mowani Mountain Camp liegt in der zeitlosen Landschaft des südlichen Damaralandes inmitten gigantischer Granitmurmeln. Das Camp wurde im Stil eines afrikanischen Dorfes an einem Hang mit Blick über das Aba-Huab Rivier und die dahinter liegenden Sandsteinformationen erbaut. Die Zimmer bestehen aus Zelten. Das Camp ist ein idealer Ausgangspunkt für den Besuch des Weltkulturerbes Twyfelfontein mit seinen tausenden Felsgravuren und -malereien.

  • Tag 07

     

     

    Steinskulpturen und ihre Geschichte 

    [+]
    Damaraland - Khorixas - Outjo - Etosha Nationalpark (ca. 350km)

    Am Morgen wird eine Wanderung in der tollen Umgebung angeboten. Anschließend geht es in nördlicher Richtung über Khorixas, vorbei an der “Fingerklippe” (Felsformation) und via Outjo zu einer luxuriösen Lodge, direkt angrenzend zum Etosha Nationalpark. Das private Naturreservat von 25.000 ha bietet sehr gute Wildbeobachtungsmöglichkeiten.

    Sehenswert:

    Vingerklip

    Unterkunft:

    Ongava Lodge
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Die Ongava Lodge liegt in den Ondundozonananandana Hügeln am südlichen Eingang des Etosha National Parks. Die Lodge besteht aus strohgedeckten, gemütlichen Chalets mit Klimaanlage, die aus Naturstein erbaut wurden. Sowohl von der zimmereigenen Veranda als auch von der weitläufigen Lounge aus blickt man auf die nahe gelegene, beleuchtete Wasserstelle, die häufig vom Wild aufgesucht wird.

    Die engagierten Guides gestalten die Game Drives interessant und spannend. Im Gegensatz zum Etosha Park, den man zum Sonnenuntergang verlassen muss, kann man bei einer Fahrt im Ongava Game Reserve die Tiere auch in der Dämmerung und im Dunkeln beobachten. Die besondere Attraktion im Reservat sind die Schwarzen und Weißen Nashörner, die hier in großer Zahl angesiedelt wurden.

  • Tag 08

     

     

    Pfanne aus Erde und Salz 

    [+]
    Etosha Nationalpark (ca. 200km)

    Die Tierbeobachtungsfahrt quer durch den Etosha-Nationalpark nach Osten führt u.a. an der namensgebenden Salzpfanne entlang. Südlich der Pfanne befinden sich viele Wasserstellen, an denen sich zahlreiche Tierarten zum Trinken einfinden.

    Sehenswert:

    Etosha-Nationalpark

    Unterkunft:

    Onguma Tented Camp
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Onguma befindet sich an der östlichen Grenze des Etosha National Parks. Auf dem 20 000 ha großen Gelände wurden verschiedene Wildarten angesiedelt. Das stilvoll gebaute Tented Camp liegt versteckt im dichten Busch direkt an einer mit Makalanipalmen bestandenen, natürlichen Quelle.

    Das Design und die künstlerische Dekoration sind etwas ganz Besonderes: Inspiriert von einem Foto eines einsamen Oryx auf der endlosen, trockenen Fishers Pan ist alles in dezentem Grau, Schwarz und Weiß gehalten. Auch die sieben geräumigen Hauszelte sind geschmackvoll eingerichtet, haben alle ein ansprechendes Badezimmer sowie eine Außendusche. Vom Bett aus blickt man direkt auf die nachts beleuchtete Wasserstelle.

  • Tag 09

     

     

    Im Reich wilder Tiere 

    [+]
    Etosha Nationalpark - Otjiwarongo - Okonjima (ca. 350km)

    Nach einem optionalen “Game drive” auf dem privaten Gelände von Onguma führt der Weg über Otjiwarongo in die Nähe von Kalkfeld, zur Afri Cat Foundation auf der Farm Okonjima.

    Die AfriCat Stiftung wurde im Jahre 1992 mit dem Ziel gegründet, die großen Raubtiere im Speziellen und Tiere im Allgemeinen zu schützen. In den Anfangsjahren wurden hauptsächlich Geparden und Leoparden vor Fallen und Jägern sowie verwaiste Tiere dieser Arten gerettet, mittlerweile widmet sich die Stiftung aber auch dem Schutz anderer Tiere und der Natur. Das eingezäunte Schutzgebiet umfasst ungefähr 5 km² und bietet Geparden, Löwen, Leoparden und Wildkatzen eine Heimat. Die wilden Leoparden werden jede Nacht gefüttert. Dadurch haben Sie mit etwas Glück die Möglichkeit, diese prächtigen Raubtiere aus sicherer Entfernung zu beobachten. Es ist nicht immer garantiert, dass Sie die Leoparden, die mit Funkchips versehen sind, um ihre Lebensgewohnheiten besser überwachen zu können, sehen können. Die Gepardenverfolgung und Beobachtung werden zu Fuss in der Eingliederungszone durchgeführt. Die Beobachtung von verwaisten Geparden gehört zu den täglichen Aktivitäten. Am Nachmittag ist eine Aktivität bereits für Sie gebucht.

    Unterkunft:

    Okonjima Plains Camp
    View Room
    (Abendessen, Übernachtung, Frühstück)

    Okonjima liegt wunderschön eingerahmt von den Omboroko Bergen – in der Sprache der Herero bedeutet Okonjima „Platz des Pavians”. Bekannt ist die Lodge aber als Heimat der Africat Foundation, einer gemeinnützigen Organisation die sich für den Erhalt und Schutz von bedrohten Geparden, Leoparden und anderen großen Raubtieren einsetzt. Besucher können an einigen dieser Programme teilnehmen und lernen mehr über diese faszinierenden und schönen Tiere.

  • Tag 10

     

     

    Ruhige Hauptstadt 

    [+]
    Okonjima - Okahandja - Windhoek (ca. 230km)

    Die Strecke führt Richtung Süden nach Okahandja zum Holzschnitzermarkt und weiter nach Windhoek.

    Dort findet eine informative Stadtrundfahrt statt. Eine Besichtigung der Christuskirche, des Tintenpalast Gartens, des Reiterdenkmals, des Bahnhofs und eine Fahrt durch Katutura stehen auf dem Programm. Anschließend bringt Sie Ihr Reiseleiter zu Ihrer Unterkunft in wunderschöner Lage und verabschiedet sich dort von Ihnen.

    Der letzte Abend in Windhoek stehe Ihnen zur freien Verfügung.

    Sehenswert:

    Windhoek

    Unterkunft:

    Hotel Heinitzburg
    Superior Deluxe
    (Übernachtung, Frühstück)

    Dieses exklusive Hotel auf einem Hügel über Windhoek war ursprünglich eine Burg, die der Graf von Schwerin 1914 für seine Verlobte erbauen ließ. Das Haus besitzt 17 großzügig und geschmackvoll eingerichtete Zimmer sowie ein ausgezeichnetes Restaurant mit edlem Ambiente. Der großartige Ausblick über Windhoek macht das Burghotel zu einer der besten Unterkünfte der Stadt.

  • Tag 11

     

     

    Abschied von Afrika 

    [+]
    Windhoek - Flughafen Windhoek (ca. 45km)

    Bis zum organisierten Flughafentransfer steht die Zeit zur freien Verfügung.

    Unterkunft:

    Nachtflug (Air Namibia)

    Für die Anreise nach Namibia empfehlen wir Flüge mit der Air Namibia. Bis zu sieben mal die Woche können Sie abends in Frankfurt/Main abheben. Nach einem 9,5 stündigen Nonstopflug landen Sie am nächsten Morgen in Windhoek.

  • Tag 12

     

     

    Ankunft Deutschland 

    [+]

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Charterflüge im Kleinflugzeug (z.B. Cessna) und Besichtigungen / Aktivitäten entsprechend dem Reiseverlauf

  • Übernachtungen und Verpflegung laut Programm

  • Örtliche Reiseleitung/Ranger

  • Übernachtungs- und Touristensteuern.

Nicht eingeschlossen:

  • Anreise nach Namibia

  • Eintrittsgelder und Aktivitäten wenn nicht speziell erwähnt

  • Die nicht erwähnten Mahlzeiten

  • Ausgaben persönlicher Art wie Getränke, Telefonate und Trinkgelder

Reisepreise

Preise auf Anfrage.

Reisehinweise

  • Für Inhaber deutscher Reisepässe ist bei Urlaubsreisen kein Visum für Namibia erforderlich; Ihr Pass muss noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein

  • Für den Etosha National Park wird eine Malaria-Prophylaxe empfohlen (zumindest für die Regenzeit ab November bis März/April). Informieren Sie sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen; gegebenenfalls sollten Sie ärztlichen Rat einholen

  • Bitte beachten Sie die Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie die Sicherheitshinweise

  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslands- bzw. Reisekrankenversicherung.

mehr Bilder Zoom




große Kartenansicht
große Kartenansicht Zoom


 

Fragen
beantworten wir sehr gern persönlich
& direkt

Telefon:
0228/
65 29 29

E-Mail:
info@
dsar.de